pixel
top20_logo

Angeln
Heißluftballonfahrt
Bootsfahrten
Elefantensafaris
Pirschfahrten
Reitsafaris
Vogelbeobachtung
Quad Biking
Mokorofahrten
Kultur


Geschichte
Flugsafari
Löwenbegegnung
Delfinfahrten
Wüstentouren
Wandern
Hubschrauberflüge
Rafting
Bungee Jumping
Sambesi Sonnenuntergangfahrten



geschichte

Markin’ Geschichte

 


Im gesamten südlichen Afrika ist der europäische Einfluss nicht wegzudenken. Forscher, Händler Missionare und Siedler beeinflussten die Lebensweise und Kultur der einheimischen Bevölkerung. Noch heute können Sie dies auf Schritt und Tritt sehen, hören und erfahren. Betreten Sie die Welt der Afrikaner und folgen Sie dabei auch den Spuren Ihrer Vorväter. Markin’ Africa weist Ihnen den Weg und hat für Sie genau die richtigen Stadtführer ausfindig gemacht!

Windhoek

Stadtrundfahrt

Suchen Sie das alte Windhoek auf!

Gegründet wurde Windhoek 1840 von dem Namaführer Jonker Afrikaner, der die Siedlung Winterhoek nannte. Der Platz mit seinen warmen Quellen war zuvor schon ein beliebter Lagerplatz für die Nama und Herero und deshalb ein Ort, der zahlreiche Auseinandersetzungen zwischen den Volksgruppen sah.

1890 übernahmen die Kolonialtruppen die Quellen und Kommandant Kurt von Francois ließ den Grundstein für eine Festung, die Alte Feste, legen. Unter deutscher Kolonialherrschaft war Windhoek politischer und strategischer Mittelpunkt des Landes.
1908, nach den Diamantenfunden bei Lüderitzbucht, erlebte die Kolonie, und damit natürlich auch die Hauptstadt, einen Aufschwung. Es wurde viel Neues gebaut, so zum Beispiel der Bahnhof, die Turnhalle, der sogenannte Tintenpalast und die Christuskirche.
Vieles aus der alten Zeit ist noch erhalten, wenn oft auch versteckt, aber Ihr Stadtführer kennt sich bestens aus und fährt mit Ihnen auch in die entlegensten Winkel.

Kolmanskuppe

Die Geisterstadt

Wo bitte findet man hier noch Diamanten?


Wenn Sie die Geisterstadt Kolmanskuppe erst einmal betreten haben, sind Sie sofort gefesselt und lauschen interessiert den Ausführungen des deutschstämmigen Touristenführers.

Bei einem Rundgang durch die verlassene Siedlung ahnt man, dass da viel Geld im Spiel gewesen sein muss. Bereits 1911 verfügte man schon über Elektrizität, das erste Röntgengerät Afrikas stand im dortigen Krankenhaus, ein Kasino mit einem großen Theatersaal, der auch als Turnhalle diente, und eine Kegelbahn zeugen davon, dass man sich zu unterhalten wusste.
Das Wasserreservoir, das als Schwimmbad zweckentfremdet wurde, und auch die Schienen, auf denen man mit Pferdewagen zum Einkaufen fuhr, sind noch zu sehen. Fühlen Sie sich versetzt in die Welt der Diamantensucher und vergessen Sie vor allem nicht, Ihren Fotoapparat mitzunehmen!

Dauer: Ca. 2 Stunden.
Im Preis inbegriffen: Eintrittsgebühren für Kolmanskuppe.

history

 


Lüderitz

Stadtrundgang

Warum nicht einmal zu Fuß unterwegs?

Lüderitz ist die Stadt, in der die deutsche Geschichte des Landes offiziell begann und in der viele Menschen steinreich wurden, als sich glitzernde Steinchen als Diamanten entpuppten.
Lassen Sie sich bei einem Bummel durch das felsige Städtchen mit den deutschen Straßennamen, dem Diamantberg und dem heute noch wichtigen Tiefseehafen von einem alteingessenen Südwester begleiten. Die Zeit vergeht dabei wie im Fluge und die alten Zeiten werden wieder lebendig, wenn er Ihnen von früher erzählt. Jedes der alten Gebäude aus der Kolonialzeit hat seine eigene Geschichte, steht aber auch in größerem Zusammenhang mit dem heutigen Namibia, wie man der derzeitigen Bevölkerungsstruktur entnehmen kann.

Dauer:
Ca. 2 Stunden.
Im Preis inbegriffen: Eintrittsgebühren für Museum und Goerke Haus.

history_2


Swakopmund

Historische Stadtführung

Sie sind des langen Sitzens im Bus oder Auto müde? Sie sehnen sich nach einer frischen Seebrise und einem kleinen Spaziergang, ohne die kostbare Urlaubszeit einfach nur so zu verbummeln?
Angelica Flamm-Schneeweiß unternimmt mit Ihnen einen historischen Rundgang durch das ehemals so bedeutende deutsche Städtchen und macht Sie anhand historischer Fotos, die in einem Album sorgfältig zusammengestellt sind, mit dessen Geschichte bekannt. Aber nicht nur Geschichte mit Fakten und Zahlen erwartet Sie, sondern auch viele Stadtgeschichten, die ein buntes Bild des Lebens anno dazumal vor Ihnen entstehen lassen.
Außerdem erfahren Sie einiges zur deutschen Vergangenheit des Landes allgemein, zur Landnahme durch die Europäer, zu den Aufständen und deren Hintergründe. Darüberhinaus bleibt auch noch genügend Zeit zur Beantwortung all dessen, was Sie schon immer über den Alltag im heutigen Namibia wissen wollten.
Die Führung findet ihren Abschluss auf dem Woermannturm. Dort rundet der Blick von oben das von der Stadt gewonnene Bild ab und erinnert den Besucher daran, dass er sich wirklich in Afrika, zwischen Wüste und Meer, befindet, obwohl er sich vielleicht für kurze Zeit dank der sachkundigen und geschichtlich fundierten Ausführungen nach Europa versetzt fühlte.

Dauer: Ca. 2 Stunden.
Im Preis inbegriffen: Eintrittsgebühren für Woermannturm und Museum.

bg_brown_stip