pixel
top20_logo

Angeln
Heißluftballonfahrt
Bootsfahrten
Elefantensafaris
Pirschfahrten
Reitsafaris
Vogelbeobachtung
Quad Biking
Mokorofahrten
Kultur


Geschichte
Flugsafari
Löwenbegegnung
Delfinfahrten
Wüstentouren
Wandern
Hubschrauberflüge
Rafting
Bungee Jumping
Sambesi Sonnenuntergangfahrten



boot_fahrten

Markin’ Bootsfahrten

Botswana
Chobe National Park


Der 10698 km² große Chobe National Park ist ein wahres Tierparadies, denn hier befindet sich eine der größten Wildtierkonzentrationen Afrikas. Er wurde1968 gegründet, nach dem Chobe-Fluss benannt und bildet die Landesgrenze nach Norden. Im Süden reicht er weit in die Kalahari hinein.

Der nördliche Teil heißt Serondela und die Flussufer dort sind geradezu übersät mit Krokodilen, und Elefanten und Flusspferde gehen gemütlich zwischen ihnen spazieren. Auch die für das Tierschutzgebiet so berühmten Kapbüffel machen sich nachmittags durch das Schwemmland auf den Weg zum Fluss - stolz und überheblich, als gäbe es nichts Bedeutenderes als sie.
Südlich des Flusses befindet sich Mopanewald, dessen zahlreiche große Pfannen Wasser für eine interessante Vielzahl wilder Tiere, einschließlich Oryx-, Pferde-, Rappen- und Elandantilopen bereithalten.

Giraffen, Impalas, Kudus, Streifengnus und Zebras wie auch Löwen und Leoparden durchstreifen das gesamte Gebiet. Warzenschweine, Wildschweine und Paviane gibt es geradezu im Überfluss - ganz zu schweigen von den unzähligen verschiedenen Vögeln.

Höhepunkte: Elefantenherden.
Dauer: Frühmorgens bzw. nachmittags je 3-4 Stunden.
Stil: Erschwinglich bis exklusiv, familienfreundlich.
Im Preise inbegriffen: Parkgebühren, Erfrischungsgetränke.
Bitte beachten: Farblich unauffällige Kleidung.
Nicht vergessen: Fotoausrüstung, Fernglas, Sonnen- und
Insektenschutzmittel, Sonnenbrille.

Betrachten Sie all dies vom Wasser aus
und lassen Sie sich überwältigen!

boot_fahrten

Okavango Delta - Moremi Tierreservat

Das Delta im nordwestlichen Botswana, benannt nach einem Führer des Mbukushu Stammes, ist das größte Inlanddelta der Welt und entstanden durch den Okavango-Fluss, der in den Bergen Angolas entspringt und sich über eine Fläche von 15000 km² ausbreitet, ohne je das Meer zu erreichen.
Es ist bildet ein Netz aus Wasserkanälen, Wäldern, Inseln, überschwemmten Ebenen und Lagunen und ist geradezu legendär für seine vielfältige Pflanzen- und Tierwelt.
Hyänen, Löwen, Geparde, Leoparden und wilde Hunde gehen da auf Jagd, im Wasser dümpeln Flusspferde und Krokodile und die vielen Seerosen auf den Kanälen sorgen für eine zauberhafte Stimmung.
Hören Sie den Ruf des Schreiseeadlers und des Eisvogels, beobachten Sie Giraffen und Elefanten, die sich an den wie Schmetterlinge geformten Blättern der Mopanebäumen gütlich tun, erfreuen Sie sich an den Zebras, Impalas, Warzenschweinen, den mächtigen Büffeln und seltenen Wasser- und Sumpfantilopen.

Höhepunkte: Wildbeobachtung.
Dauer: Frühmorgens bzw. nachmittags je 3-4 Stunden.
Stil: Erschwinglich bis exklusiv, familienfreundlich.
Im Preise inbegriffen: Parkgebühren, Erfrischungsgetränke.
Bitte beachten: Farblich unauffällige Kleidung.
Nicht vergessen: Fotoausrüstung, Fernglas, Sonnen- und
Insektenschutzmittel, Sonnenbrille.

bg_brown_stip